BABOR BEAUTY SPA Staub Bahnhofstrasse 4 8867 Niederurnen Glarnerland
+41 (0)55 610 29 24

Rosacea

06
Feb

Rosacea

Heute geht es in meinem Blog um die Hauterkrankung Rosacea. Sie tritt häufig ab 30 Jahren auf. Ich zeige euch wie ihr Vorbeugen könnt und was bei bereits vorhandener Rosacea Abhilfe schafft.

Rosacea betrifft sowohl Frauen wie auch Männer. Sie tritt vor allem mittig im Gesicht auf.
Die Wangen werden flushartig rot. Rosazea wird verstärkt durch Alkohol vor allem durch Rotwein, UV-Strahlen und der Wechsel von Hitze und Kälte. Die Betroffenen haben eine dünne und empfindliche Haut, zum Teil bilden sich Pusteln im Gesicht und die Nase wird zur Knollennase. Auch Stress, falsche Kosmetika, Sport oder scharfe Speisen können sich bei dieser chronischen, nicht-übertragbaren Krankheit stark aufs Hautbild auswirken.

Diese unbeliebte Hautrötung ist unbedenklich, jedoch leiden betroffene an einem unregelmässigen Hautbild und der Leidensdruck ist je nach dem gross.

Die Rosacea trifft realtiv häufig bei Herr und Frau Schweizer auf. Es gibt drei verschiedene Stadien dieser Rosacea und meistens bleibt das Hautbild im ersten bis zweiten Stadion bestehen. Im ersten Stadion sind einzelne erweiterte Kapillaren an Wange oder Nase von Auge sichtbar. Bei scharf gewürzten Speisen oder bei einem Schluck Rotwein, färben sich die Wangen der betroffenen flushartig rot. Beim zweiten Stadion könnnen vereinzelte Papeln und Pusteln dazukommen, Vorsicht es ist keine Akne. Deshalb nie mit Akneprodukten pflegen!
Beim dritten Stadion tritt die Knollennase auf(nur bei Männern).

Was kann ich vorbeugend tun?

Bei einer leichten Form der Rosacea kann man mit reizarmen Reinigungsprodukten wie etwa der BABOR Gentle Cleansing Milk und der Thermal Toning Essence reinigen. Beide Produkte trocknen die Haut nicht aus und reinigen mild.

Anschliessend ist eine spezielle Rosacea Pflege angebracht, wie zum Beispiel das Dr. BABOR Couperose Serum und die Couperse Creme um Rötungen zu reduzieren und neuen erweiterten Kapillaren vorzubeugen.

Einzelne störenden Kapillaren können auch rasch verödet werden.

Bei einer stark ausgeprägten Rosacea lohnt sich der Gang zum Dermatologen um mit einem Antibiotika eine starke Reduktion zu erhalten.

Zudem empfiehlt sich in kalten Wintermonaten eine Kälteregulierende Creme sowie einen intensiven Sonnenschutz das ganze Jahr über!

Meidet Lebensmittel welche viel Histamin enthalten. Sie können die Rosacea triggern. Wie zum Beispiel Sugo, Rotwein, Salami…die vollständigen Liste kann man sich im Internet einmal genauer anschauen…

Vielen Dank für eurer Interesse! Gerne berate ich euch umfänglicher in unseren Institut an der Bahnhofstrasse 4;-)

Giulia Staub